Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

1 Anbieter für „PCP-Sanierung“

 
Anbieterdetails
Land
1
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
1

Bei einer PCP-Sanierung werden Maßnahmen ausgeführt, die zu einer Beseitigung beziehungsweise zu einer Reduzierung von PCP in Bauwerken beitragen. Bei PCP handelt es sich um das Holzschutzmittel Pentachlorphenol, das als gesundheitsschädigende Substanz bekannt ist. Fachleute des Baugewerbes sowie Gebäudeeigentümer und Gebäudenutzer sind daher bemüht, derart belastete Baumaterialien im Rahmen der PCP Sanierung fachgerecht zu beseitigen. Die PCP Sanierung beinhaltet unter anderem alle kontaminierten aussteifenden und tragenden Holzsegmente in Dachstühlen sowie bei Treppen und Geländern aus Holz. Des Weiteren können Holzfenster und Holzvertäfelungen, Fußböden aus Holz und Schallschutzholzdecken von einer Pentachlorphenolsanierung betroffen sein. In der Regel ist das PCP nicht gleichmäßig in den Baustoffen verteilt worden, sodass die Konzentration dieser Substanz extrem unterschiedlich sein kann.

Tätigkeiten, die mit einer PCP Sanierung einhergehen

Die PCP Sanierung kann von den Betroffenen selbst vorgenommen werden. In vielen Fällen ist es sinnvoll, eine entsprechend ausgerüstete Spezialfirma mit den anfallenden Tätigkeiten zu beauftragen. Diese versierten Unternehmen führen bei Bedarf unter anderem technische Messungen durch, um erste konkrete Verdachtsmomente zu entkräften oder diese zu bestätigen. Vor einer Festlegung der Sanierungsaufgaben werden die Messergebnisse geprüft, die von der jeweiligen Holzart, der behandelten Fläche, dem Alter des Anstrichs und der Raumfeuchte abhängen. Danach erfolgt die eigentliche Sanierung, die sich aus kurzfristig wirkenden Eingriffen, aus der Entfernung der primären Quellen und der Entsorgung der sekundär behafteten Objekte zusammensetzt. Dabei kann es auch um kontaminierte Heimtextilien oder im Inneren befindliche Gebrauchsgegenstände gehen. Auf alle Fälle müssen bestimmte Schutzvorkehrungen getroffen werden, mit denen zum Beispiel einem Aufwirbeln von Staub vorgebeugt werden kann. Nach dem Sanieren müssen die betroffenen Räumlichkeiten gründlich gereinigt werden.