Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

Packmittel

Packmittel

Packmittel zur Verpackung von Produkten

Als Packmittel bezeichnet man Erzeugnisse, die zur Verpackung anderer Produkte verwendet werden. Typische Packmittel sind zum Beispiel Tüten, Säcke, Schachteln, Kartons, aber auch Flaschen, Deckel, Papier, Folien und Blister. Verpackungsmittelhersteller haben sich mit zahlreichen Produkten darauf spezialisiert, den vielen unterschiedlichen Ansprüchen ihrer Kunden gerecht zu werden.

Packmittel sind eine wichtige Komponente beim Warenschutz

Packmittel sind ein wichtiges Thema in der Konsumgüterindustrie. Sie schützen die Waren beim Transport zwischen Hersteller und Händler und dienen oft zusätzlich als Werbeträger für den Kunden. Primärpackmittel eigenen sich für den Einsatz mit direktem Lebensmittelkontakt oder Arzneimittelkontakt. Sie sind aus lebensmittelechten Materialien hergestellt wie speziellen Kunststoffen, Metallen oder Glas und unterliegen strengen Qualitätsvorschriften. Sie wirken Verunreinigungen entgegen und sorgen für den Erhalt von Qualität und Frische.

Für den industriellen Versand von Waren werden spezielle Umverpackungen benötigt wie zum Beispiel Blister, Folien, Packpapier oder Kartonagen. Ein beliebtes Füllmittel ist Styropor. Eine umweltfreundliche Alternative stellt der Einsatz von Holzwolle dar. Packmittel können auch als Förder- oder Lagerhilfe benutzt werden. Das ist beispielsweise bei Paletten oder Gitterboxen der Fall. Für hochpreisige Güter wie Schmuck oder teure Kosmetika werden Packmittel eigens designt.