Entkernen

Entfernen Sie effizient Kerne, Kernreste und Formsand mit unseren Lösungen für das Entkernen und Entsanden von Gussteilen.

Über dieses Produkt

Beim Entkernen oder Entsanden von Gussteilen werden der Sandkern, Kernreste sowie anhaftende Sande zuverlässig entfernt. Dies erfolgt in den drei Prozessschritten Hämmern, Vibrieren und Drehen. Pneumatische Hämmer brechen im ersten Schritt durch das Einbringen einer Schlagenergie den Sandkern. Der gebrochene Sandkern wird anschließend durch hochfrequente Schwingbewegungen zerkleinert. Dies geschieht durch das Zerreiben und Zerschlagen der Sandknollen an der Gussteilwand. Entfernen Sie effizient Kerne, Kernreste und Formsand mit unseren Lösungen für das Entkernen und Entsanden von Gussteilen. Unsere Produkte umfassen Hammerstationen, Vibrationsstationen, Entkernmaschinen für ein manuelles Be- und Entladen sowie vollautomatisierte Entkernanlagen. Der Austransport des Formsandes wird durch Vibration und einer Drehbewegung des Gussteils erreicht. Die Dreheinheit positioniert hierbei das Gussteil in eine für das Entleeren ideale Position. Ergänzt werden kann das Ausblasen mittels Druckluft, um die Restsandmenge möglichst gering zu halten. Gerne führen wir für Sie Entkernversuche und Vorserien an unserer Versuchsanlage durch. Unsere Maschinen und Stationen für das Entkernen erhalten Sie auf Wunsch als gekapselte Anlagen. So wird eine Sandemission in die Luft reduziert. Die Kabinen können zusätzlich abgesaugt werden. Die erforderliche Absaugleistung wird auf Basis einer Strömungsanalyse berechnet. Eine Geräuschemission und die Feinstaubbelastung lässt sich so minimieren. Dies schont Maschinen, Anlagenteile und sorgt für eine ruhigere Arbeitsumgebung. Für den Abtransport des anfallenden Sandes verwenden wir Behälter, Rüttelrinnen, Förderer oder Abwurfschächte zur Sandaufbereitung. Unsere Entkernlösungen sind unter anderem geeignet für: Zylinderköpfe, Motorblöcke, Elektromotorengehäuse, Fahrschemel, Hinterachsträger, Schwenklager, Achsträger, Wärmetauscher, Strukturteile, Pumpengehäuse, Längsträger, Transferplatten, Abschlussdeckel, Differential Axles, Transmission Housings sowie Subframes.

Anbieter

August Mössner GmbH + Co. KG

box Eschach
box Geprüft
Gründungsjahr
1898
Mitarbeiterzahl
100 – 199
Liefergebiet
international
Zertifikate
3