Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

2 Anbieter für „Mobilheime“

 
Anbieterdetails
Land
2
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
2

Unter der Rubrik Mobilheime finden sich sowohl Wohnanhänger als auch Caravans oder Container, die für bestimmte Funktionszwecke wie Feldlager, temporäre Büros oder Werkstätten, ausgebaut werden können. Ein ganz neuer und wachsender Markt sind aber auch kleine, transportable Häuser, die zum Zweck des dauerhaften Wohnens auch winterfest konstruiert wurden. Auch diese fallen unter den Begriff des Mobilheims.

Freizeit in Mobilheimen

Die Diversifizierung des einstmals heimeligen und kostengünstigen Campingvergnügens nimmt kein Ende, wobei die Bezeichnungen genau so unterschiedlich sind wie die Konzeptionen. Eines ist allen jedoch gemeinsam, sie wollen in der Regel Urlaubs- und Freizeitvergnügen unter dem eigenen Dach bieten, ohne dass der Nutzer an einen bestimmten Ort gebunden ist. Vom spartanischen Reisemobil mit wenig mehr als Schlafgelegenheiten bis zum Luxusliner mit integrierter Garage für den Zweitwagen kann inzwischen alles erworben werden.

Das Mobilheim als temporäres Zuhause

Ein anderer Grundgedanke steckt hinter dem Konzept, Mobilheime als temporäres Zuhause zu nutzen. Hier liegt das Hauptaugenmerk zwar immer noch auf der Mobilität der Behausung, jedoch werden die Installationen für Wasser und Elektrizität eher für einen stationären Einsatz konstruiert. Hierzu zählen zum Beispiel Wohncontainer, die unter anderem dann eingesetzt werden, wenn übergangsweise in bestimmten Regionen ein kurzfristiger Bedarf an Wohnraum entsteht. Eine ganz andere Kategorie sind die Microhouses, die zwar für den mobilen Einsatz geplant sind, deren Einsatzzweck es aber ist, jahrelang auf einem Grundstück zu stehen. Diese Mobilheime sollen dem Gedanken Rechnung tragen, dass die Menschen immer mobiler werden und innerhalb ihres Arbeitslebens nach ein paar Jahren ihren Lebensmittelpunkt wechseln.