Geprüft

AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland

Geprüft
Waidmarkt 11, DE-50676 Köln
Über AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland

Deutsche Vertriebsniederlassung eines US-amerikanischen Stahlherstellers. Vertrieb von ARMCO Reineisen, von rostfreien Sonderwerkstoffen: 17-4 PH, 15-5- PH, PH 13-8 Mo, NITRONIC 50, NITRONIC 60. Mehr erfahren

  • Katalog

Zertifikate
2
Zertifikate
ISO 9001:2015
EN 9120
ak_steel_international_b.v._niederlassung_deutschland_liefergebiet_weltweit
Weltweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
1927
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
10 – 19
Mitarbeiteranzahl

Produkte des Anbieters

Von dieser Firma liegen keine Produktinformationen vor.

Die Firma AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland hat noch keine Produkte oder Produktionformationen zur Verfügung gestellt.

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Fliegwerkstoffe (Edelstähle für Luft- und Raumfahrt)
box
box
Frank Becker
Verkaufsleitung
Magnetwerkstoffe
box
box
Christoph Ross
Technische Leitung
Reineisen
box
box
Lutz Hollenberg
Verkaufsleitung
Sonderwerkstoffe
box
box
Frank Becker
Verkaufsleitung
Stabstahl, nichtrostender
box
box
Frank Becker
Verkaufsleitung
Werkstoffe für Luft- und Raumfahrt
box
box
Frank Becker
Verkaufsleitung
Absperrklappen
box
box
Frank Becker
Verkaufsleitung
Anoden für kathodischen Korrosionsschutz
box
box
Lutz Hollenberg
Verkaufsleitung

Standort & Kontakt

AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland
Waidmarkt 11
DE-50676 Köln

Über uns

Über AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland

AK Steel International ist eine Tochtergesellschaft der Cleveland-Cliffs Inc. mit Hauptsitz in Cleveland, Ohio, USA.

Mehrere Tochtergesellschaften von AK Steel International sind in Europa tätig. Büros befinden sich in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien.

Die American Rolling Mill Company (ARMCO) wurde 1899 in Middletown, Ohio, gegründet, wo sie eine Produktionsstätte betrieb. In ihrer mehr als 100-jährigen Geschichte expandierte die Unternehmung enorm und gründete unter anderem mehrere europäische Tochtergesellschaften. Diese Tochtergesellschaften beschlossen 1986, gemeinsam unter dem Namen "ARMCO Specialty Steels Europe" zu agieren.

Im Oktober 1999 fusionierte die Muttergesellschaft dieser Tochtergesellschaften, ARMCO Inc., mit AK Steel Corp., Middletown, Ohio. Durch diese Fusion wurde der Firmenname ARMCO im April 2000 in AK Steel geändert. Mit Beginn des Jahres 2000 wurden auch die ARMCO-Tochtergesellschaften in Europa in AK Steel umbenannt. Um die weltweiten Vertriebsaktivitäten besser widerzuspiegeln, wurde diese Gruppe dann im Jahr 2004 in AK Steel International umbenannt.

Leitende Mitarbeiter

box

Weitere Informationen anfragen

ak_steel_international_b.v._niederlassung_deutschland_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit AK STEEL International B.V. Niederlassung Deutschland Kontakt auf.